Letztes Heimspiel der Feldsaison ein Erfolg

Als am frühen Sonntag-Nachmittag (11. Sep.) auf dem Tröbsdorfer Hockeyplatz die Hitze am größten war, begann  das letzte Heimspiel der Feldsaison für die weibliche Jugend B.


Gegen den Erfurter HC übernahm die Mannschaft gleich von Beginn an die Initiative und drängte die Gäste in die Verteidigung. Nach einigen schönen Angriffen, die noch abgewehrt wurden, gelang Anna in der Mitte der ersten Halbzeit mit einem schönen Rückhandschlag die 1:0 Führung für die Weimarer. Nach dem Wechsel erhöhten die Vimaria-Mädchen von Trainer Hans Werner noch einmal das Tempo. Sie spielten ihre Angriffe mit langen Bällen über die Außenstürmer und belohnten sich mit drei weiteren Toren. Zunächst traf Sarah nach einer schönen Einzelaktion zum 2:0. Im Anschluss erzielte Zoé zwei Treffer zum 4:0 Endstand.

Keine Antworten auf "Letztes Heimspiel der Feldsaison ein Erfolg"