B-Knaben verfehlen 3. Platz knapp

Am Sonntag spielten die Weimarer B-Knaben in der mitteldeutschen Pokal-Endrunde. Das erste Spiel gegen die bis dahin erstplatzierten Erfurter war an Spannung kaum zu überbieten.

Der Einsatz am Vortag gegen deutlich überlegenere Mannschaften beim Schillerpokal 2017 schien bei den Jungs ungeahnte Kräfte geweckt zu haben. Sie gingen zunächst mit 1:0 in Führung. Die Erfurter konnten jedoch gleich in der ersten Halbzeit ausgleichen. In der zweiten Halbzeit ging es in rasantem Tempo weiter und es gelang Marian der Siegtreffer zum 2:1. Zwei Strafecken in den letzten Sekunden vor Spielende sorgten für reichlich Nervenkitzel, konnten aber durch eine starke Torwartleistung von Anton abgewehrt werden.

Im zweiten Spiel gegen eine spielstarke Mannschaft aus Wurzen konnten die B-Knaben ihre konzentrierte Leistung erneut bestätigen und erreichten so ein sehr gutes 0:0.

Aufgrund der schlechteren Tordifferenz spielten die B-Knaben jetzt „nur“ um Platz 3. Das Spiel gegen den HCLG Leipzig war von vielen Strafecken bestimmt. Leipzig ging zunächst mit einem Treffer in Führung, der aber im Gegenzug durch Marian ausgeglichen werden konnte. Das Remis musste jetzt durch ein Penalty-Schießen entschieden werden. Nach einem dramatischen Finale konnte Leipzig dieses für sich verbuchen. Die Weimarer B-Knaben belegten damit einen sehr zufriedenstellenden 4.Platz.

Keine Antworten auf "B-Knaben verfehlen 3. Platz knapp"