Erster Spieltag der weiblichen Jugend in der Meisterschaft

  • Torabwehr

Nachdem die weibliche Jugend B in der Feldsaison die Pokalrunde gewonnen hat, spielt sie diese Saison in der höherklassigen, mitteldeutschen Meisterschaft mit. Die ersten beiden Spiele brachten zwar noch keine Erfolge, zeigen aber dass die Mannschaft auf diesem Niveau mithalten kann.

Spielsituation

Gegen Freiberg wäre mehr drin gewesen. Zum Schluss verlor die Mannschaft knapp mit 1:2. (Foto: tk)

Nach einer zähen Anreise nach Niesky fand er endlich statt, der erste Spieltag der weiblichen Jugend. Überraschenderweise fand das Spiel in der höherklassigen mitteldeutschen Meisterschaft auf Augenhöhe statt; teilweise waren die Mädchen sogar überlegen. Allein ein Tor wollte nicht fallen. Im Gegenteil: durch ein gutes Stellungsspiel gingen die Mädchen von Freiberg in Führung. Da der Sturm anfangs zu unbeweglich war, gelang es den Spielerinnen kaum bei einem Angriff immer den Schusskreis zu besetzten. Ein Pfostenschuss bot die Möglichkeit zum Ausgleich. Da die Spielerinnen nicht rechtzeitig reagierten, blieb es bei der Chance. Plötzlich stand Agnes frei vor der Torfrau von Freiberg. Mit einem sehenswerten Innenpfostentreffer erzielte sie den zwischenzeitlichen Ausgleich. Das weitere Spiel war sehenswert. Beide Mannschaften griffen immer wieder das gegnerische Tor an, bis den Gästen der Treffer zur abschließenden 2:1 Führung gelang.

Auch im folgenden Spiel gegen die Mädchen vom ATV Leipzig hielten unsere Spielerinnen gut mit. Sie schafften es allerdings nicht sich im gegnerischen Kreis zu positionieren. Der Mannschaft des ATV gelang das besser. Durch ein kluges Stellungsspiel konnten sie sich immer wieder Vorteile erspielen, die sie in drei Tore umwandelten.

Auch wenn der Spieltag noch keinen Erfolg gebracht hat, hat er gezeigt, das unsere Mannschaft mit etwas mehr Konzentration und besserem Stellungsspiel mithalten kann. Am kommenden Wochenende trifft unsere Mannschaft in Freiberg auf Chemnitz. Dort kann sie zeigen, wie sie die Erfahrungen aus dem ersten Spieltag in ihr weiteres Spiel einfließen lässt.

Wenig erfreulich waren die Verletzungen von Charlotte und Karoline. Während Charlotte weiterspielen konnte, wird es für Karoline ein paar Tage Ruhe ohne Laufen geben. Wir wünschen ihr gute Besserung.

No Replies to "Erster Spieltag der weiblichen Jugend in der Meisterschaft"


    Got something to say?

    Some html is OK