Mädchen A nach 2 Spieltagen bereits sicher in der Endrunde

Der Heimspieltag der A-Mädchen am Sonntag in der Asbachhalle sollte ein weiterer Schritt in Richtung Pokalsieg werden. Die Mädchen aus Jena waren jedoch keineswegs bereit, der Heimmannschaft den Sieg kampflos zu überlassen. Von Anbeginn dominierte die Weimarer Mannschaft, konnte sich gegen die Jenaer Abwehr jedoch nicht recht durchsetzen. Durch eine Strafecke erzielte Magdalena den Führungstreffer zum 1:0- Halbzeitstand.  Nach der Pause ging es kämpferisch weiter. Amelie verbesserte auf 2:0.  Nach Ecke verkürzte Jena auf 2:1. Schließlich versenkte Nina den Ball zum 3:1- Endstand im Jenaer Tor.

Die Mannschaft aus Erfurt zeigte sich ebenfalls kampfbereit. Doch im Kampf passierten Fehler. Michelle setzte sich blitzschnell gegen zwei Abwehrspielerinnen durch und erzielte knapp zwanzig Sekunden nach dem Anpfiff den Führungstreffer. Die Erfurter Mädchen hielten dagegen und konnten bereits nach weiteren zwanzig Sekunden ausgleichen. Wenige Minuten später ging der SSV durch einen Treffer von Amelie wieder in Führung. Magdalena erhöhte kurz vor der Halbzeitsirene auf 3:1. Nach der Pause machten die Weimarer Mädchen weiter Druck. 4:1 nach Strafecke durch Nina, 5:1 Amelie, 6:1 nach Strafecke durch Lotte. Konter und Strafecken der Erfurter Mannschaft konnten erfolgreich abgewehrt werden. Es blieb bei einem ungefährdeten 6:1 Sieg. Mit 12 Punkten und einem komfortablen Torverhältnis von 19:2 stehen die Mädchen bereits mit beiden Beinen in der Endrunde.

Keine Antworten auf "Mädchen A nach 2 Spieltagen bereits sicher in der Endrunde"