Kämpferische Leistung beim Leipziger SC

Gerade mit der Mindestanzahl von Spielerinnen reiste die weibliche Jugend am letzten Wochende zum Spieltag in Leipzig an. Der Sensation nahe, ging das Spiel doch noch in der zweiten Halbzeit verloren.

Der zweite Spieltag der weiblichen Jugend B stand an diesem Wochenende beim Leipziger SC an. Trotz großer Bemühungen gelang es uns nicht mit einer vollständigen Mannschaft anzureisen. Es wurde gerade so die Mindestanzahl laut DHB-Ordnung von Spielerinnen erreicht. Somit galt es die Spielerinnen mit viel Motivation auf das Feld zu schicken. Die äußeren Bedingungen konnten besser nicht sein und unsere Mädchen kamen wider erwarten gut in das Spiel. Die Gastgeberinnen kamen mit ihrer Überzahl von immerhin drei Spielerinnen nicht zurecht und nutzten ihre Freiräume nicht. So kamen wir öfter in ihren Schusskreis, konnten allerdings die uns gebotenen Chancen nicht verwerten. Auch den Mädchen vom LSC gelang kein Abschluss, so dass es torlos in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit waren wir einer Sensation nahe, mit einemPunkt wenn nicht sogar als Sieger nach Hause zu fahren. Doch im zweiten Drittel schwanden die Kräfte und es schlich sich Unkonzentriertheit ein. Die Gastgeberinnen landeten letztendlich zwei Treffer und konnten damit das Spiel für sich entschieden. Dennoch eine grandiose Leistung unserer Mädchen, die damit auch ihre Position im Tabellenmittelfeld behaupten.

Keine Antworten auf "Kämpferische Leistung beim Leipziger SC"


    Wir freuen uns über deinen Kommentar