Mit vereinten Kräften: Erfolgreicher 1. Spieltag der Jenaer und Weimarer B-Mädchen

  • Mannschaftsfoto MäB

Beim ersten Spieltag haben sich die gemischten Mannschaften aus Jenaer und Weimarer Spielerinnen als überraschend gute Kombination erwiesen.

Beim Puffbohnenturnier hatten unsere neu geschmiedeten Allianzen mit dem SSC Jena schon gezeigt, wie gut sie zusammen spielen. Die C- und B-Mädchen, jeweils als Mannschaft aus Jenaer und Weimarer Spielerinnen, hatten beiden den 2. Platz in ihrer Altersklasse belegt.

Am letzten Wochenende war für beide Mannschaften der erste Spieltag. Am Samstag spielten die C-Mädchen (im blau-weiß von Jena) in Köthen. Dort gewannen sie gegen den ATV Leipzig (6:0) und holten gegen den Erfurter HC ein Unentschieden (3:3) heraus. Die B-Mädchen hatten am folgenden Sonntag ihren Heimspieltag. Auf dem Weimarer Naturrasen waren der HCLG Leipzig, der Leipziger SC, der Erfurter HC und der Cöthener HC zu Gast.

Das erste Spiel gegen den HCLG Leipzig gewannen die Mädchen zwar klar mit 3:0, aber der Spielverlauf war noch eher von eins zu eins Situationen geprägt als von sehenswerten Spielzügen. Das änderte sich im folgenden Spiel gegen das Erfurter Team. Mit einer neuen Spielaufstellung wirkten die Mädchen deutlich sicherer. Jetzt rannte mehr der Ball als die Spielerinnen. Beide Teams brachten den Ball in sehenswerten Spielzügen vor und in den gegnerischen Schusskreis. Sowohl auf Weimarer als auch auf Erfurter Seite endeten sie in einer sehr gut arbeitenden Abwehr.

In Führung gingen die Erfurterinnen – zwei Mal. Den ersten Anschlusstreffer erzielte Elisabeth. Ein langer, gezielter Pass aus der Weimarer Abwehr brachte sie weit nach vorne. Mit einem Zieher spielte sie die letzte Erfurter Abwehrspielerin aus und ließ sie im folgenden Sprint weit hinter sich. Mit gefühlt aller Zeit der Welt, spielte sie dann noch die Torwartin aus und lupfte den Ball mühelos ins Tor. Das darauf folgende, erneute Führungstor der Erfurterinnen ergab sich wie schon beim ersten Tor: eine Erfurter Spielerin wartete ungedeckt hinter der Abwehr, setzte sich ab und verwandelte dann mühelos einen Pass. Ein Fehler der kein drittes Mal passieren sollte.

Mit dem zweiten Anschlusstreffer durch Anne, sah es zunächst nach einem Unentschieden aus. Aber die Mädchen ließen es nicht darauf beruhen – im Gegenteil. Das Spiel verlagerte sich zunehmend in die Erfurter Spielhälfte. Und wenige Minuten vor Schluss setzte Clara den Ball direkt vom Rand des Schusskreises mit einem gut gezielten, harten Schlag ins Tor. Mit großem Jubel endete das Spiel mit dem unerwarteten 3:2 Sieg.

Alles in allem versprechen die beiden erfolgreihen Allianzen einige sehenswerte Spieltage.

Keine Antworten auf "Mit vereinten Kräften: Erfolgreicher 1. Spieltag der Jenaer und Weimarer B-Mädchen"