Penalties entscheiden

  • Spielsituation

Mit einem 8:1 über Osternienburg und einem 1:3 gegen Köthen beendeten die C-Mädchen den ersten Spieltag nach den Sommerferien.

Am Samstag, den 18.08.2018 hieß es, nach langer Spielpause wieder zeitig aufzustehen. Am ersten Spieltag nach den Ferien bestritt unsere Mannschaft auch gleich das erste Spiel des Tages gegen den Gastgeber Osternienburger HC. Doch von Müdigkeit oder Verschlafenheit war keine Spur. Bereits nach wenigen Spielzügen begann der Torreigen der Weimarer und Jenaer Spielgemeinschaft. Ein Spiel, welches nahezu ausschließlich in der Spielhälfte der Gastgeber stattfand, führte nach gut 15 Minuten zum  5:0. Durch einen Fußfehler im Strafraum und anschließendes  Penalty-Schießen gelang es den Mädchen aus Osternienburg den Ehrentreffer zum 5:1 Zwischenstand nach der 1. Halbzeit zu erzielen. Unsere Mädchen ließen jedoch auch in der 2. Halbzeit nicht nach und so lautete das verdiente Endergebnis 8:1.

Als zweite Partie des Tages stand das Duell gegen den Tabellenführer Cöthener HC an. Zunächst gelang es unseren Mädchen nicht in ihr Spiel zu finden. Ein erneuter Fußfehler mit anschließendem Penalty-Schießen brachte Köthen gleich zu Beginn in Führung. Diese bauten die Köthener Mädchen durch einen schön rausgespielten Ball kurz danach zum 0:2 aus. Nun hieß es kämpfen! Das Spiel wurde auf beiden Seiten druckvoller und ausgeglichener. Im erneuten Penalty-Schießen, diesmal auf Köthener Seite, gelang unseren Spielerinnen der Anschlusstreffer zum 1:2 Halbzeitstand. In der zweiten Spielhälfte wurde beherztes Hockey auf beiden Seiten gezeigt. Die Mädchen kämpften um jeden Ball. Es gab etliche Torschüsse auf beiden Seiten. Die Torfrauen zeigten, was sie konnten. Am Ende war Fortuna den Köthener Mädchen etwas mehr gewogen. Diese konnten in einem letzten Penalty-Schießen kurz vor Spielende noch das 1:3 erzielen und blieben damit auch an diesem Spieltag ungeschlagen.

Keine Antworten auf "Penalties entscheiden"