»Bronze« für die weibliche Jugend

Für die weibliche Jugend A, die in Weimarer Trikot in einer Spielgemeinschaft mit dem SSC Jena spielt, war der Heimspieltag am Sonntag in der Asbachhalle zugleich auch der letzte Spieltag. Durch einen 2:0-Sieg über den SV Tresenwald sicherten sie sich schon im ersten Spiel die Bronzemedaille in der Mitteldeutschen Meisterschaft. Sieger wurden die Mädchen vom SV Motor Meerane, die mit zwei klaren Siegen gegen Erfurt und Tresenwald auch am letzten Spieltag nichts mehr anbrennen ließen. Post Chemnitz verteidigte den zweiten Platz im Duell gegen Weimar mit einem deutlichen 7:0-Sieg sehr souverän.

Keine Antworten auf "»Bronze« für die weibliche Jugend"


    Wir freuen uns über deinen Kommentar