A-Knaben verpassen knapp die Finalrunde

Die gesamte Rückfahrt von Chemnitz nach Weimar schüttelte Trainer Martin Senge immer wieder den Kopf, als wollte er aus dem bösen Traum aufwachen und von vorne die entscheidenden beiden Spiele um die Endrundenteilnahme an der Mitteldeutschen Hockey-Meisterschaft der A-Knaben (Jg. 2005/2006) bestreiten. Aber es half nichts. Trotz Überlegenheit, klarsten Torchancen und großem kämpferischen Einsatz mussten seine Jungs am Samstag mit hängenden Köpfen die Heimfahrt antreten. Dabei hätte ein Tor mehr oder ein Gegentor weniger in den beiden Spielen oder eine um zwei Sekunden kürzere Spielzeit im ersten Spiel gereicht, um in die Finalrunde der besten sechs A-Knabenmannschaften Mitteldeutschlands zu gelangen.

Chancen hatten die A-Knaben gegen den HCLH Leipzig genug. Am Ende fehlte Glück und ein Tor zur Finalteilnahme (Foto: dk)

Es ging gut los im ersten Spiel gegen den HCLG aus Leipzig. Nach fünf Minuten trafen die Jungs nach schönem Kurzpassspiel zum 1:0. Eine Unachtsamkeit führte nach Strafecke zum Ausgleich. Und als zwei Sekunden vor dem Schluss alle schon das Remis vor Augen hatten, pfiffen die Schiedsrichter, zum Entsetzen des Weimarer Anhangs, Strafecke für Leipzig. Und Strafecken werden im Hockey auch nach Ablauf der Spielzeit noch ausgeführt. Es kam, wie es kommen musste. Der HCLG nutzte die Chance eiskalt und verwandelte die Ecke zum glücklichen 2:1 Sieg für die Sachsen.

Im zweiten Spiel gegen die Gastgeber aus Chemnitz musste für Weimar nun ein Sieg her, um die Endrunde zu erreichen. Das Match begann allerdings mit einem Chemnitzer Konter und einem Beinschuss und dem 0:1-Rückstand. Gegen diesen rannten die Knaben nun das ganze Spiel an. Chance um Chance wurde herausgespielt und leider nicht verwertet. Erst Sekunden vor Schluss konnte der 1:1-Endstand erzielt werden. Dieser bedeutete, dass der HCLG zur Endrunde fahren kann und der SSV Vimaria in zwei Platzierungsturnieren im Februar um Platz 7 bis 11 kämpfen wird.

Keine Antworten auf "A-Knaben verpassen knapp die Finalrunde"