Herren: Tabellenführung ausgebaut

Einen entscheidenden Schritt im Kampf um den Aufstieg in die 1. Mitteldeutsche Verbandsliga haben am Sonntag die Herren bei ihrem 5. Spieltag in Leipzig-Liebertwolkwitz zurückgelegt. Durch zwei Siege bauten sie die Führung in der Staffel A weiter aus.

Im ersten Spiel gegen den SV Motor Meerane II galt es Revanche für die bisher einzige Saisonniederlage aus dem Hinspiel zu nehmen und sich gegenüber dem unmittelbaren Aufstiegskontrahenten abzusetzen. Der entsprechende Druck lastete somit auf den Vimaren, die in der ersten Halbzeit Probleme im Angriffsspiel hatten und beim einzig gefährlichen Gegenangriff der Westsachsen auch gleich mit 0:1 in Rückstand gerieten. Durch Tore von Jesko Hammersen und Philipp Köhler konnte bis zur Pause das Ergebnis auf 2:1 gedreht werden. Nach der Pause überzeugten die Weimarer mit konzentriertem Angriffsspiel, schön herausgespielten Toren und einer sicheren Abwehr. Ein 5:2-Sieg war der verdiente Lohn.

Eine starke Abwehrleistung war Grundlage für den 5:2-Sieg gegen den SV Motor Meerane II. Hier stoppt Max Röder (links in schwarz) den Meeraner Angriff. (Foto: dk)

Nach über zwei Stunden Pause wurde das zweite Spiel gegen den vermeintlich leichteren Gegner, den Tabellenletzten vom ATV Leipzig III, angepfiffen. Doch die Leipziger, die in ihrem ersten Spiel dem Tabellendritten vom HCLG Leipzig schon einen Punkt abgenommen hatten, machten es den Favoriten aus der Klassikerstadt schwer. Aus einer sicheren Abwehr gelangen schnelle Konter, so dass zwischenzeitlich der SSV einem 1:2-Rückstand hinterherlaufen musste. Bis zur Halbzeit gelangen den Weimarern zwar noch zwei Treffer zur 3:2-Führung, sie konnten aber mit ihrem Spielaufbau und der Chancenverwertung nicht zufrieden sein. Ein kleines Donnerwetter in der Pause und eine entscheidende Taktikumstellung auf dem Spielfeld brachten in der zweiten Halbzeit die Wende. Mit der konsequenten Manndeckung und einem aggressiven Forechecking der Gäste kamen die Leipziger überhaupt nicht zurecht und mussten insgesamt noch fünf Gegentore bis zum Schlusspfiff hinnehmen. Mit dem 8:2-Sieg über den ATV III bauten die Herren die Tabellenführung auf vier Punkte gegenüber dem Cöthener HC II und dem HCLG Leipzig II aus.

Keine Antworten auf "Herren: Tabellenführung ausgebaut"