Auf dem Weg zur Meisterschaft – zwei Siege und Tabellenführung

Der erste Tag des meteorologischen Frühlings bescherte nicht nur ein paar schöne Sonnenstrahlen bei der Anreise nach Jena, sondern auch zwei Siege der Weimarer B-Knaben. Die Schützlinge von Trainer Martin Senge gelten als Favoriten in der Endrunde zur mitteldeutschen Meisterschaft bei den 11 bis 12-jährigen Spielern im Hallenhockey.

Einer der acht Mannschaftskollegen hatte am 01.03.2020 einen sehr gemütlichen Sonntag Vormittag – Maurice im Tor. Schuld daran waren seine 7 Gefährten. An diesem Tag hatten die ihre Freude am Gewinnen. Gleich im ersten Spiel waren die Leipziger vom ATV im Griff der Weimarer Stürmer um Jan, Quentin, Filip im Wechsel mit Pascal. Der Durchmarsch ließ nicht lange auf sich warten und das schnelle 1:0 von Jan in der zweiten Minute beflügelte nicht nur die Fans. Allerdings verpassten einige Torschüsse den Weg ins Tor und bis zum zahlenmäßigen Sieg konnte die Zuschauer einige famose Spielzüge ohne Verwertung vor dem Tor erleben. Filipp brauchte sage und schreibe drei Anläufe, um sich mit einem Tor für sein engagierten Kampf um den Ball zu belohnen. Schönes Hockey wurde trotz dieser scheinbaren Verzweiflung gespielt und alle waren mit dem Endergebnis von 3:1 zufrieden.

Im zweiten Spiel in der Göschwitzer Dreifeldhalle standen der Startaufstellung um Jan, Filipp, Quentin, Johannes, Enno und Maurice sechs Dresdner Jungs gegenüber. Wegen leichter Konzentrationsschwächen zu Beginn konnten die Weimarer ihre technische Überlegenheit nicht so stark herausspielen wie im ersten Spiel. Folglich hoppelte dann auch das 1:2 gegen Weimar durch die Beine des Tormanns Maurice, der mit dem Konter und dem durchgerutschten Ball schon nicht mehr gerechnet hatte. In der zweiten Halbzeit zogen die Jungs aus Weimar allerdings wieder souverän nach vorn. Der Ball segelte mehrfach in den Dresdner Kasten, obwohl auch eine Ecke und ein Konter nicht in ein Tor umgewandelt wurden. Die sichere Abwehrarbeit von Johannes, Enno und Oskar sorgte für einen ruhigen Aufbau, den Rückhalt für den Angriff und ebenso für den 4:1 Endstand.

Eine zwischenzeitliche Tabellenführung in den Spielen zur Mitteldeutschen Meisterschaft konnten sich die Jungs mit diesen Ergebnissen sichern. Um den Traum vom nächsten Meistertitel wahr werden zu lassen, müssen aber noch am Sonntag, 8. März, in Leipzig die starken Mannschaften von Jena, Köthen und Erfurt besiegt werden. So wird der letzte Tag der Endrunde der alles Entscheidende.






Keine Antworten auf "Auf dem Weg zur Meisterschaft – zwei Siege und Tabellenführung"


    Wir freuen uns über deinen Kommentar